Ritter-Pen

Sorgen Sie für echte Feelgood-Stimmung

Optimieren Sie den Wohlfühlfaktor

Es gibt nicht viele - dafür immer mehr: Das Berufsbild des Feelgood-Managers wächst stetig. In der Physik ist Arbeit als Kraft mal Weg definiert - In Zeiten der Work-Life-Balance ist diese Definition bei weitem nicht ausreichend. Nicht umsonst stellen immer mehr Unternehmen einen Feelgood-Manager ein. Denn Zeit gegen Geld und eine Schale Obst ist ebenfalls nicht allein ausschlaggebend für zufriedene Mitarbeiter. Das Wohlbefinden der Angestellten rückt immer mehr in den Vordergrund.

Wertschätzung


Gerade in Bereichen, in denen Fachkräftemnangel herrscht, spielt die Wertschätzung der Mitarbeiter eine übergeordnete Rolle. Denn nach dem Finden neuer Mitarbeiter steht das Halten derselben. Kurz gesagt, wer sich um seine Mitarbeiter bemüht, wird es auch leichter haben, neue zu finden. Der Feelgood-Manager übernimmt hier seine Aufgaben. Dabei geht es nicht einfach um die Bespassung der Mitarbeiter. Es geht in erster Linie darum, dass Mitarbeiter sich wertgeschätzt fühlen und so ihr ganzes Engagement zum Tragen kommt.

Identifikation mit dem Unternehmen schaffen

Der Feelgood-Manager ist für die Erfolgsfaktoren im Unternehmen Ansprechpartner, die mit den Anforderungen der Digitalisierung noch wichtiger geworden sind. Sie hören den Mitarbeitern zu, leiten ab und thematisieren Bedürfnisse. Sie stärken die interne Kommunikation und versuchen darüber hinaus, natürlich auch durch Events, die Identifikation mit dem Betrieb zu fördern. Denn eine starke und respektvolle Gemeinschaft sieht Probleme tatsächlich als Herausforderungen.

Andy Möller sagte einst: "Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl." Haben Sie das auch? Wir können den offiziellen und inoffiziellen Feelgood-Managern zwar nicht direkt vor Ort unter die Arme greifen, aber unser Sortiment kann ganz bestimmt eine grosse Unterstützung sein:

 

Für Ihr Ambiente

Für das leibliche Wohl